Link verschicken   Drucken
 

Sintala Qigong- Singen in Bewegung

SINTALA = Singen, Tanzen, Lauschen

 

Das SINTALA - Qi Gong beruht auf 12 sogenannte Bewegungsmantren. Dieses heilsame Bewegungskonzept zur Regulierung der Meridianenergien ist entstanden aus der Selbstheilungsmethode "Lauschendes Heilsames Singen" von Karl Adamek und Carina Eckes. Heike Kersting, Heilpraktikerin für Traditionelle Chinesische Medizin und Qigong –
Lehrerin hat sie entwickelt. Diese neue Art des Qigong, bringt die aus der Chinesischen Medizin bekannten Energiebahnen des Körpers ( Meridiane) durch langsam strömende Bewegungen und gleichzeitiges Singen der Meridianmantren zusammen. Jedem Meridianpaar ist ein psychisches Thema zugeordnet, diese wurden in den mantrischen Liedern umgesetzt, z.B. Liebe, Mut, Lebensfreude, Verzeihen, Loslassen und Neues schaffen, Entschlusskraft, mit den Dingen fließen, Demut, seine Platz finden….


Das Meridiansingen ist ein Weg zur Aktivierung der Lebensfreude und der Selbstheilungskräfte.


Es führt Sie zu einem tiefen achtsamen Lauschen auf sich selbst und ist ein spielerischer Weg der Selbsterkenntnis, ein Weg der Freude am Sein und der Transformation negativer Gefühle.


Weitere Informationen: www.karladamek.de , http://www.heikekersting.de/ und www.il-canto-del-mondo.de